Glonn a. d. Glonn St. Emmeran 2008

Die kleine Brüstungsorgel der Pfarrei Glonn a. d. Glonn wurde 1880 von dem Orgelbauer Anton Bouthillier aus Oettingen erbaut.

Sie ist mit einer mechanischen Schleiflade und einem angehängten Pedal ausgestattet und von hinten zu bespielen. Das Instrument wurde bereits in früheren Jahren mehrmals umgebaut und verändert. Diese Eingriffe wurden aus Kostengründen nur teilweise rückgängig gemacht. Um eine störungsfreie Funktion der Orgel zu gewährleisten, wurde die Lagerung der Tonventile rückgeführt. Die erst 1996 eingebauten und unpassenden Prospektpfeifen haben wir in historischer Machart und
Mensur neu angefertigt. Die Windversorgung mit einem neuzeitlichen Schwimmerbalg wurde belassen.



DISPOSITION MANUAL C-C3
GEDECKT 8'
FLÖTE 4'
PRINCIPAL 4'
OKTAVE 2'

PEDAL C-H°
ANGEHÄNGT

MANUALE 1
REGISTER 4