Wiesentheid 2017

In der neu renovierten Pfarrkirche St. Mauritius in Wiesentheid bei Würzburg durften wir im Jahr 2017 eine neue Orgel anfertigen.

Diese wertvolle Kirche wurde in den Jahren 1727 - 1732 nach den Plänen des bekannten Baumeisters Balthasar Neumann erbaut. Auch das vorhandene, historische Orgelgehäuse mit den barocken Profilen und geschnitzten Dekors ist ein weiterer Glanzpunkt in diesem besonderen sakralen Raum. In dieses erwürdige Orgelgehäuse wurde von unserer Firma ein neues Orgelwerk mit 34 Registern eingebaut. Die Spieltrakturen wurden mechanisch in Holzbauweise und die Registermechanik, dem geringen Platzangebot geschuldet, mit Elektromagneten ausgeführt. Zudem erhielt die Orgel eine elektronische Setzeranlage. So kann das Instrument nun auch für Orgelkonzerte gut genutzt werden. Dieses Instrument ist bis dato unser "Opus Maximus".



DISPOSITION
MANUAL I HAUPTWERK C-G3

STILLGEDECKT 16'
PRINCIPAL 8'
TRAVERSFLÖTE 8'
COPEL 8'
QUINTADE 8'
SALICIONAL 8'
OKTAVE 4'
SPITZFLÖTE 4'
QUINTE 2 2/3'
WALDFLÖTE 2'
PICCOLO 1'
MIXTUR 2' 4F.
TROMPETE 8'
CORNETT 8' 5F. AB G°

MANUAL II (SCHWELLWERK) C-G3
GAMBA 8'
WEITGEDECKT 8'
VOX COELESTIS 8'
HARMONIEFLÖTE 4'
NASARD 2 2/3'
SUPEROKTAVE 2'
TERZ 1 3/5'
QUINTE 1 1/3'
MIXTUR 1 1/3' 4F.
FAGOTT-OBOE 8'
TREMULANT

PEDAL C-F1
PRINCIPALBASS 16'
SUBBASS 16'
ZARTBASS 16'
OKTAVBASS 8'
GEDECKTBASS 8'
VIOLONCELLO 8'
OKTAVE 4'
CHORALFLÖTE 4'
CONTRA-POSAUNE 16'
POSAUNE 8'

MANUALE 2
REGISTER 34
ELEKTRISCHE REGISTERTRAKTUR
MIT SETZERANLAGE